Neuartiges Coronavirus (2019-nCoV) Wuhan

29.01.2020

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

aufgrund der aktuellen Entwicklung und der Häufung von Verdachtsfällen mit dem Coronavirus in Deutschland möchten wir Sie informieren.

Eine spezifische Untersuchung auf eine Erkrankung durch 2019-nCoV muss durchgeführt werden bei

  1. Patienten mit respiratorischen Symptomen (Fieber, Husten, Atemnot, Atembeschwerden bis zum schweren akuten respiratorischen Syndrom), unabhängig von deren Schwere, UND Kontakt mit einem bestätigten oder wahrscheinlichen Fall mit 2019-nCoV.
  2. Patienten mit erfülltem klinischen Bild UND Aufenthalt in einem Risikogebiet.

Bei Verdacht auf Coronavirus (2019-nCoV) benötigen wir folgende Untersuchungsmaterialien:

  • 1 eSwab-Abstrich aus den oberen Atemwegen (Nase / Rachen)

UND

  • Sputum (untere Atemwege)

Bitte vermerken Sie auf dem Untersuchungsauftrag Angaben zur Anamnese.

Klinische Proben von Personen mit Verdacht auf eine Infektion mit 2019-nCoV müssen als solche gekennzeichnet sein und sollten getrennt verpackt und versandt werden.
Bringen Sie auf der Tüte den Hinweis an: Verdacht auf Coronavirus z.Hd. Fr. Dr. Stielow!

Proben von Verdachtsfällen müssen im Labor angemeldet werden
0611 – 95 68 0 10 oder 0611 – 95 68 0 – 15.

Die Labordiagnostik erfolgt in unserem Partnerlabor Dr. Limbach und Kollegen in Heidelberg.
Die Untersuchung kann als Kassenleistung angefordert werden.

Bitte beachten Sie die Informationen unseres Partnerlabors Dr. Limbach und Kollegen in Heidelberg www.labor-limbach.de

Die erforderlichen Maßnahmen werden kontinuierlich an den Stand der Kenntnisse angepasst. Die aktuellen Informationen finden Sie auf der Homepage des RKI www.rki.de

Bitte beachten Sie auch die Orientierungshilfe des RKI:

2019-nCoV: Verdachtsabklärung und Maßnahmen

Bitte bedenken Sie, dass derzeit die Erkrankung an einer Influenza oder einem viralen respiratorischen Infekt wahrscheinlicher ist als eine Erkrankung am neuartigen Coronavirus (2019-nCoV). Daher müssen diese Erkrankungen immer in die Differenzialdiagnose eingeschlossen werden und die entsprechende Diagnostik muss separat veranlasst werden.

Für die Influenzadiagnostik benötigen wir zusätzlich einen trockenen Nasen-/ Rachenabstrich.

Bei Rückfragen stehen Ihnen

  • Frau Dr. Stielow
    0611 - 95 68 0 - 24
  • Frau Esterl
    0611 - 95 68 0 - 61
  • Frau Baumeister
    0611 - 95 68 0 - 19

gerne zur Verfügung.

Link zum Partnerlabor